Durch Corona wurden von vielen verschiedenen Airlines die Lounges zwischenzeitlich geschlossen. Mittlerweile sind die meisten allerdings wieder geöffnet. Bei Lufthansa nutzt man die Gelegenheit und öffnet fünf Lounges nicht mehr. Wenig besuchte Standorte bleiben geschlossen, vier davon befinden sich in Deutschland und eine in Asien.

 

Welche Standorte sind betroffen?

Die Kunden wurden seitens Lufthansa schriftlich informiert. „Um langfristig die gewohnt hohe Qualität des Lounge-Angebotes aufrechtzuerhalten, werden einige der wenig besuchten Lounges nicht wieder eröffnet“, so hieß es in diesem Schreiben. Betroffen sind die Standorte Dresden, Köln, Leipzig und Nürnburg sowie die Lounge in Delhi. Dort stehe allerdings noch die Lounge von Air India zur Verfügung.

 

Die Reisebranche leidet stark unter der Corona-Krise

Da die Lage für Lufthansa und Reiseunternehmen zurzeit schlecht ausseht und man auch nicht von einer baldigen Rückkehr zur Normalität rechnen kann, haben Airlines besonders zu kämpfen und müssen betriebswirtschaftlich sinnvoll handeln. Die Anpassung des Lounge Angebotes von Lufthansa wird daher nur ein Teil einer Gesamtentwicklung sein. Man kann gespannt sein und die Daumen drücken, dass die nächsten Jahre eine Rückkehr zur Normalität möglich sein wird.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.