Premium-Economy Passagiere der Lufthansa zahlen künftig ebenso wie die Economy-Passagiere Geld für eine Sitzplatzreservierung.

Viele Airlines erheben Zusatzgebühren für verschiedene Dienstleistungen wie Essen, Getränke oder Zuschläge für das Gepäck. Damit können die niedrigen Ticketpreise ausgeglichen werden und Lufthansa erwartet, dass die damit gewonnenen Zusatzerlöse in den nächsten drei Jahren um bis zu 300 Millionen Euro steigen werden.

Die Gebühr für Premium-Economy Passagiere der Lufthansa wird ab dem 18. September 2019 eingeführt.

Kostenfrei beim Check-In

Weiterhin kostenfrei ist eine Sitzplatzreservierung beim Check-In. Dieser öffnet in der Regel 24 Stunden vor Abflug und kann online durchgeführt werden.

Vielfliger mit Hon- oder Senator Status können nach wie vor, kostenfrei einen Sitzplatz reservieren.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.