Der Zeitplan für den Umzug steht fest. Als der neue Hauptstadtflughafen ursprünglich 2012 öffnen sollte, sollte der Umzug innerhalb einer Nacht stattfinden. In dieser Nacht war geplant alle Bodenfahrzeuge sowie das Inventar zum neuen Flughafen zu bringen. Eine logistische Herausforderung.

Für den neuen Eröffnungstermin am 31. Oktober wurde ein anderer und schonender Plan entworfen. Der Umzug ist in drei Etappen geplant. Durch die Corona bedingte niedrige Anzahl an Flügen konnten bereits schon viele Bodenfahrzeuge von Tegel zum BER transportiert werden, da sie in Tegel nicht mehr gebraucht wurden.

 

Umzug in drei Etappen

Die Etappen bestehen aus der Eröffnung am 31. Oktober, die Inbetriebnahme der Südbahn am 4. November und die Schließung des alten Flughafens am 8. November. Innerhalb dieser Zeit ziehen auch die Airlines um.

Am 31. Oktober wird der Flughafen durch eine parallele Landung von einer Lufthansa- sowie von einer EasyJet Maschine eingeweiht. Danach wird es einige weitere Landungen geben allerdings noch keine Starts. Der erste Linienflug startet am 1. November, um welche Airline und um welches Ziel es sich handelt ist allerdings noch nicht bekannt.

Diese Airlines kommen zuerst

Die Umzugspläne wurden erst kürzlich aktualisiert, denn zum Beispiel wird das Terminal 2, in das eigentlich Eurowings ziehen sollte erstmal nicht genutzt.

Am 31. Oktober ziehen also Easyjet, Qatar Airways und Turkish Airlines von Tegel in Terminal 1 des BER (ebenfalls Easyjet von Schönefeld T5). Ebenfalls zu der Liste gehören Scoot, United, Delta, American Airlines, Air Canada und Hainan Airlines – diese fliegen jedoch Berlin zurzeit grundsätzlich nicht an.

Am 3.-4. November sollen vom Flughafen Schönefeld in T1 die folgenden Airlines ziehen: Belavia, Aeroflot, Georgian Airways, Flyegpyt, Egypt Air, Rossiya und auch Norwegian. Auch diese Airlines waren zuvor für das T2 vorgesehen. Zurzeit startet keiner dieser Airlines in Berlin.

Auch am 3.-4. Sollen von Tegel Eurowings und Vueling ins T1 ziehen (ursprünglich T2). Die Fluggesellschaften Ryanair, Sun Express Sundair, Iraqi Airways, Bulgarian Air Charter, MHS Aviation, Tailwind Airlines und Tuifly ziehen von Tegel in das T5. Das Terminal 5 ist am Flughafen Schönefeld und wird unbenannt zum T5 des BERs.

 

Die meisten Airlines ziehen vom 7. – 8. November von Tegel ins T1 des BER, dazu zählen: Lufthansa, Austrian, Swiss, Brussels, Air France, KLM, Luxair, Aegean, Finnair, Utair, Lot, Air Malta, Icelandair, British Airways, Tap Portugal, Bulgaria Air, Croatia Airlines, SAS, Iberia und Air Serbia. Weitere Airlines normalerweise sind Alitalia, S7 Airlines, Royal Air Maroc, Royal Jordanian und Ukraine International, diese fliegen Berlin aber zurzeit nicht an.

Air Baltic und Air Lingus ziehen von Tegel in das T5 (geplant T2).

Als letzte Airline zieht Air France am 8. November in das T1 um.

Erster Lufthansa Flug?

Der erste planmäßige Lufthansa Flug soll am Morgen des 8. Novembers in Richtung Frankfurt abheben (LH172 um 6:30 Uhr). Klingt ungewöhnlich, dass Deutschlands größte Airline erst eine Woche nach Eröffnung starten wird. Allerdings wird die erste Lufthansa Maschine, der am 31. Oktober in BER landet, nicht eine Woche lang stehen bleiben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.