Reisen nach der Pandemie: Sechs bahnbrechende Technologie-Trends für Flugreisen 2021 

 

Den gesamten und ausführlichen Beitrag, finden Sie hier.

 

2020 wird als eines der turbulentesten Jahre der Luftverkehrsbranche Geschichte machen, mit massiven Veränderungen des Passagieraufkommens weltweit aufgrund der COVID-19-Pandemie. Aber es gibt viele Gründe zur Hoffnung für 2021.

 

Nachdem die Zahlen der Sommermonate zwar positiv gestimmt hatten, brach das weltweite Passagieraufkommen Ende November 2020 im Vergleich zu 2019 wieder auf 48 % ein, so die Daten von SITA. Trotz der düsteren Reiseaussichten für die Urlaubssaison 2020 in den westlichen Ländern gibt es Gründe, für 2021 hoffnungsvoll zu sein.

 

Neu aufkommende Technologien, die während des letzten Jahrzehnts des Branchenwachstums in den Hintergrund gerieten, werden jetzt mit großer Aufmerksamkeit untersucht, um ihre Wirksamkeit bei der Lösung der entscheidenden COVID-19-Herausforderungen zu bewerten.

SITA hat einen neuen Kurs für die Erholung der Luftfahrt im Jahr 2021 und für eine intelligentere, sicherere Reisebranche entworfen, die für die Menschen und den Planeten nützlich ist. Hier ist ein kurzer Überblick über die sechs Technologietrends, die diese Metamorphose unterstützen werden:

 

  1. Moderne Selbstbedienung und Biometrie

Automatisierung und Biometrie werden in den nächsten Jahren an führenden Flughäfen weltweit eher die Regel als die Ausnahme sein. Diese Technologien ermöglichen ein „Walk-through“-Flughafenerlebnis, bei dem die Passagiere einfach ihr Gesicht als Bordkarte benutzen und nahtlos vom Taxi zum Flugzeug gehen können.

 

  1. Innovative SDN und Entwicklung beim Flughafenbetrieb als Reaktion auf COVID-19

Damit Flughäfen die Passagierbewegungen auf dem gesamten Flughafen verstehen und steuern können, sind Technologien zur Steuerung des Passagierflusses unerlässlich, die eine Überwachung der Passagiere in Echtzeit ermöglichen. Es wird zu einer Notwendigkeit, die Dichte der Menschenmenge und ihr Social Distancing während des täglichen Betriebs sowie bei der längerfristigen Planung proaktiv zu steuern.

 

  1. Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen 

Während sie helfen, unmittelbare Bedürfnisse wie Hygiene,  Social Distancing und automatisierte Kundensupport-Prozesse zu erfüllen, ist die Kombination dieser Technologien potenziell ein Wegweiser für eine vierte industrielle Revolution, bei der über Flughäfen hinaus die physische Welt um uns herum vernetzt und intelligent wird.

 

  1. Entwicklung einer digitalen Identität für die Luftfahrt

In den kommenden Jahren erwartet SITA, dass die Entwicklung einer digitalen Identität den traditionellen Reisepass ersetzen wird. Eine weitere potenzielle Lösung ist die Self-Sovereign-Identity, eine Form der digitalen Identität, die Reisenden die Kontrolle darüber gibt, wie ihre persönlichen Daten geteilt und verwendet werden, was eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und Flexibilität für Reisende bedeutet.

 

  1. Impfvisa, Health ETAs und moderne Passagierabfertigung  

Health ETAs (elektronisches System zur Reisegenehmigung) ermöglichen es Regierungen, die Informationen zu erhalten, die sie benötigen, um das Infektionsrisiko durch Reisen und Tourismus zu reduzieren. Indem Reisende aufgefordert werden, Informationen über ihren Gesundheitszustand vorzulegen, einschließlich PCR-Testergebnisse zum Nachweis von COVID-19-Antikörpern, gibt dies den Reisenden vor Reiseantritt die Zuversicht, dass sie ihre Reise vollziehen dürfen.

 

  1. Blockchain für Einsparungen im gesamten Luftverkehr

PwC schätzt, dass der Einsatz von Blockchain den Umsatz der Luft- und Raumfahrtindustrie um bis zu 4 % oder 40 Mrd. US-Dollar steigern und die Kosten für Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) weltweit um etwa 5 % oder 3,5 Mrd. US-Dollar senken könnte.

Aus Sicht der Passagiere ist der Zollprozess ein wichtiger Bereich, in dem Blockchain Herausforderungen lösen kann. Flughäfen, Fluggesellschaften und Regierungen können Informationen über den Inhalt des Gepäcks austauschen, um das Gepäck bei der Ankunft vorab freizugeben und so eine erneute Kontrolle des Gepäcks während des Transports zu vermeiden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.