Seit Jahren befindet sich der Heraklion International Airport auf Kreta an Kapazitätsgrenze und ist stets überlastet. Die wachsenden Ströme von Urlaubern können nicht mehr gut bewältigt werden. Ein Ausbau des Flughafens ist aufgrund der Lage zwischen Stadt, Meer und Hafen nicht möglich.

Deshalb plant Griechenland bereits seit 2014 einen alternativen Flughafen. Der neue Flughafen, der nur etwa 40km entfernt in von Heraklion liegt soll den Flughafen in Heraklion bei Fertigstellung ersetzen.  Für den neuen Flughafen in Kastelli wurde bereits eine Fläche von 600 Hektar bereitgestellt.

 

Fertigstellung bereits 2025 geplant

Gute Nachrichten für das Flughafenprojekt in Kastelli: Die Europäische Investmentbank (EIB) hat nun bekannt gegeben, dass sie Griechenland ein Darlehen in Höhe von 180 Millionen Euro mit einer Laufzeit von 28 Jahren für den Bau des Flughafens zur Verfügung stellen wird. Der Kostenvoranschlag beträgt 517 Millionen Euro.

Den Bau und den Betrieb wird die Ariadne Airport Group, ein Konsortium aus dem griechischen Bauunternehmen GEK Terna und der indischen GMR Airport Limited (GAL) übernehmen.

Der neue Flughafen soll über die doppelte Kapazität des aktuellen Flughafens in Heraklion verfügen und soll 2025 fertiggestellt werden. Geplant sind zwei Pisten mit je 3.2 km Länge und 30 direkte Gateplätze. Zusätzlich wird eine 30km lange neue Autobahn und eine 6km lange Zufahrtstraße zum Flughafen errichtet.

Neue Arbeitsplätze und Erhöhung des Tourismuspotentials

Der griechische Finanzminister Christos Staikouras spricht von vielen Vorteilen des neuen Flughafens. So könne man das Tourismuspotential auf Kreta voll ausschöpfen. Gleichzeitig entstehen zahlreiche neue Arbeitsplätze. Die Ziele sind hoch, man rechnet 2020 in der Tourismusbranche mit einem Wachstum von 10% und einen fünfprozentigen Anstieg des Umsatzes bei Ankünften und Übernachtungen. Das soll erreicht werden, indem Gäste mehr vor Ort ausgeben.

Für den alten Flughafen in Heraklion naht das Ende. Sobald der Kastelli-Airport in Betrieb genommen wird, wird Heraklion geschlossen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.